Biografie


Ony Yan (geb.1992 in Lübbecke) fing mit dem Klavierspiel im Alter von  5 Jahren bei der Klavierpädagogin Hae-Kyung Choi an und entdeckte die Violine im Alter von sieben. In dieser Zeit nahm sie zum ersten Mal erfolgreich als Klavierduo mit ihrer Schwester mit einem 1. Preis am Wettbewerb „Jugend Musiziert“  teil und trat mehrmals in der Stadthalle Lübbecke auf. Erste Erfahrungen als Solistin mit Orchester sammelte sie zudem mit dem Vivaldi Doppelkonzert in a moll für zwei Violinen.  Seit 2008 konzentriert sie sich jedoch nur noch auf das Instrument Klavier.

 

2003 zog sie nach Bielefeld, wo sie in der Musik- und Kunstschule die Klavierausbildung bei Ewa Dworatzek fortsetzte. Es folgten von da an regelmäßige Teilnahmen am Wettbewerb „Jugend Musiziert“ mit dem Ergebnis, dass sie mehrmalige Preisträgerin auf Landes- sowie Bundesebene wurde.

Sie ist Stipendiatin der „Hans-Bisseger-Stiftung“ , des "Rotary Club Bielefeld"  und wurde 2016 bei "YEHUDI MENUHIN Live Music Now Berlin e.V."  aufgenommen.

 

Aufgrund ihrer Leistungen boten sich Meisterkurse wie z.B. der Meisterkurs „epoche F“  mit dem renommierten Ensemble Modern" aus Frankfurt a. Main an. Auftritte folgten in der Landesmusikakademie in Wolfenbüttel und in der Lokhalle in Göttingen.

2009 führte sie die "Juggler Suite" von Reinhold Westerheide als Premiere für zwei Klaviere in den Stadtwerken Bielefeld auf. Mehrere solistische Auftritte sowie im Duo mit ihrer Schwester sind im kleinen Saal der Rudolf-Oetker-Halle erklungen Über den "Lions Club Bielefeld Ravensberg e.V."  und dem "Sozialwerk Bielefelder Freimaurer e.V"  engagierte sie sich sozial durch Benefizkonzerte z.B. zugunsten des Bielefelder Kinderfonds.

Pädagogische Erfahrungen sammelte sie noch vor dem Studium als Honorarkraft an der Musik-und Kunstschule Bielefeld und weiterhin im Rahmen des Studiums an der Universität der Künste Berlin  und als private Lehrkraft.

 

Weitere Impulse für die künstlerische Laufbahn als Solist und für Kammermusik erhielt sie durch Ilja Scheps, Andreas Frölich, Bernd Glemser und Vineta Sareika (Artemis Quartett). 

Seit 2013 studiert Ony Yan an der Universität der Künste in Berlin in der Klasse von Björn Lehmann.